Woran wir zur Zeit arbeiten

  • #freiburgübermorgen: Mit fünf Zukunftsforen blickt die Stadt Freiburg weit voraus. Ziel ist eine neuer Flächennutzungsplan 2040. Zum Auftakt am 25. März 2019 sprach Oona Horx-Strathern und stellte aktuelle Trends der Stadtentwicklung vor. suedlicht übernimmt die Prozessberatung und Moderation.

  • Anlässlich der Frankreich-Strategie des Landes Baden-Württemberg fanden im Herbst 2017 Open Space Veranstaltungen statt. Es ging um die Frage des Zusammenlebens am Oberrhein. Im Frühjahr 2019 geht der grenzüberschreitende Dialog mit deutsch-schweizerischen Bürgerforen am Hochrhein weiter: wie wollen wir am Hochrhein zusammenleben?

  • 105 Naturparke gibt es in Deutschland. Sie bedecken 27% der Landesfläche. Ihre Aufgabe: Naturschutz, Umweltbildung, Erholung, nachhaltige Regionalentwicklung. Mit Zukunftswerkstätten in Berlin und Frankfurt unterstützen wir den Verband Deutscher Naturparke (VDN) bei der Entwicklung neuer Perspektiven.

  • In zwei Fortbildungsseminaren gibt suedlicht Wissen und Erfahrung weiter. In 2019 stehen gemeinsam mit dem vhw folgende Weiterbildungen an: Aufbaumodul „Moderator*in in der Stadtentwicklung“ sowie Basisausbildung „Moderation in der Stadtplanung“. Trainerinnen sind Christine Grüger und Angela Lüchtrath.

  • Die Entwicklung des Rahmenplans Herrenberg-Süd geht in die nächste Runde. Im Anschluss an die bisherige Öffentlichkeitsbeteiligung mit Planungswerkstatt und Bürgerforen, übernimmt suedlicht im Frühjahr/Sommer 2019 die weitere Planungskommunikation. Eingebunden ist die Projektgruppe mit allen städtischen Fachämtern sowie Eigentümer, Anwohnern und Interessierte. Um eine zügige Umsetzung des neuen Quartiers zu erreichen, wird untersucht, ob eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme durchgeführt werden kann.

  • Im seit letztem Jahr laufenden Dialogverfahren zum Platz der Alten Synagoge in Freiburg i.Br. geht es im Frühjahr 2019 um die Frage, wie ein respektvoller Umgang mit dem Synagogenbrunnen auf dem belebten Stadtplatz gesichert werden kann.

  • Alltagskommunikation im Forstbetrieb. Der Deutsche Forstwirtschaftsrat bietet 2019 deutschlandweit Seminare für Forstbedienstete an. Unsere Mitarbeiterin Dr. Angela Lüchtrath untertstützt darin die Teilnehmenden in der Optimierung ihrer Alltagskommunikation. Forstbedienstete stehen zunehmend im Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen von Waldbesuchern, Naturschutzinteressierten, Freizeitnutzern und forstlicher Waldarbeit

  • Welche „Ideen für den Wandel“ braucht eine zeitgemäße Stadtplanung? Sind hierfür neue Planungsinstrumente notwendig? Ein Hearing mit vier Experten, acht Thesen in drei Stunden, fand im Haus der Architekten im März 2019 statt. Das Besondere: Referenten und Publikum waren gleichermaßen eingeladen im großen Kreis zu debattieren. Video -->
    Foto: Max Kovalenko _ lichtgut

  • Stadtkonzeption Rottenburg am Neckar 2030: Los geht´s! suedlicht startet im Mai 2019 mit Interviews und Planwagen. 17 Ortschaften und 4 Innenstadtbezirke werden aufgesucht. Im Fokus: die künftige Stadtentwicklung.