suedlicht

 

Partizipatives Wettbewerbsverfahren zur Altstadtrahmenplanung Reutlingen

Auftraggeber:
Stadt Reutlingen, Amt für Stadtentwicklung und Vermessung

Leistungen
Prozessentwicklung und -beratung, Moderation von Planungswerkstätten und Planungscafes, qualitative Bürgerbefragung

Aufgabenprofil
Die Reutlinger Altstadt ist in die Jahre gekommen. Sowohl Strassen, Wege und Plätze als auch Einzelgebäude bedürfen der Sanierung und Neugestaltung. Mit großem Elan von Seiten der Stadtpolitik, Stadtverwaltung und Bürgerschaft werden seit 2002 Ideen und Leitbilder zur Entwicklung der Reutlinger Innenstadt diskutiert. Schrittweise wurden diese Ideen in Pläne konkretisiert und in von cg konzept moderierten Dialogrunden mit der Öffentlichkeit Rückmeldungen dazu eingeholt: in der Planungswerkstatt zum städtebaulichen Ideenwettbewerb Altstadtrahmenplan (2006) wurden den Preisträgern Rückmeldungen gegeben und Empfehlungen für die weitere Bearbeitung des Entwurfe mit auf den Weg gegeben. Im nachfolgenden städtebaulichen Realisierungswettbewerb „Umgestaltung der Straßen, Wege und Plätze“ (2007) erhielten die Teilnehmenden Einblicke, inwieweit ihre Anregungen aufgenommen werden konnten oder nicht. Im Rahmen der 1,5 tägigen Planungswerkstatt wurde Stadtentwicklung erlebbar: in geführten Stadtteilspaziergängen oder nachvollziehbar an Modellen sowie begreifbar durch eine reichhaltige Auswahl von möglichen Steinmaterialien für die Strassen- und Wegegestaltung.
Gestaltungsideen für das Herzstück der Reutlinger Altstadt, des Marktplatzes, wurden im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung gesammelt und als Handlungsempfehlungen für Eigentümer und Investoren herausragender Gebäude weitergegeben. Die interessierte Öffentlichkeit wurde durch eine geführte Ausstellung der Entwurfsideen begleitet und anschließend nach ihrer Meinung schriftlich befragt (2008).