suedlicht

Projekt21 | Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement | 2006-08

In Zusammenarbeit mit ICLEI – Local Governments for Sustainability

Auftraggeber
Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz, Rheinland-Pfalz. Das Projekt wird koordiniert von ICLEI - Local Governments for Sustainability, Europasekretariat in Freiburg.

Leistungen:
Konzeption, Prozessberatung, Moderation

Projektskizze
Das vom rheinland-pfälzischen Umweltministerium geförderte Projekt richtet sich an kleinere und mittlere Kommunen. Ziel ist die Etablierung eines einfachen, mit überschaubarem Aufwand durchzuführenden kommunalen Nachhaltigkeitsmanagementsystems. Im Mittelpunkt steht ein indikatorenbasierter Nachhaltigkeitscheck. Die Ergebnisse der Erhebung fließen in einen Nachhaltigkeitsbericht. Dieser gibt Hinweise darüber, in welchen kommunalen Handlungsfeldern Aktivitäten zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsbilanz besonders sinnvoll sind. In moderierten Planungswerkstätten werden diese ausgewählten Themen gemeinsam mit örtlichen Akteuren bearbeitet. Die entwickelten Visionen, Zielformulierungen und Projektvorschläge werden in einem Handlungsprogramm gebündelt und vom zuständigen Gemeinderat verabschiedet.

Ergebnisse:
Besonders engagiert packt die Verbandsgemeinde Neuerburg/Eifel das Projekt 21 an. Dort fanden zwischen 2006 und 2008 bereits vier Planungswerkstätten statt. Rund 80% der dabei erarbeiteten Projektvorschläge sind bereits in der Umsetzung oder konkreten Planung.

Kundenfeedback
„Das Projekt21 ist ein Meilenstein für die Nachhaltigkeitsbestrebungen unserer Kommunen. Wir gehen nach der Pilotphase jetzt in die Fläche!.“
Michael Staaden, Umweltministerium Rheinland-Pfalz

Links
www.iclei.org
Projekt21
www.vg-neuerburg.de

 

<<< zurück zum Archiv-Überblick