suedlicht

Leitbild Ingelheim am Rhein: eine evaluierte Fortschreibung.

Das Leitbild aus dem Jahr 2005 wird auf Wunsch des scheidenden Oberbürgermeisters evaluiert und im Sinne einer Staffelübergabe für den neuen Amtsinhaber fortgeschrieben. Damit ist die durch Boehringer Ingelheim weltbekannte Stadt am Rhein, die im Jahr 2003 als eine der ersten Kommunen in Rheinland-Pfalz ein Leitbild erstellen lies, wieder eine Nase vorn, indem sie eine Evaluierung und Fortschreibung mit Bürgermitwirkung anstösst.

Auftraggeber:
Stadt Ingelheim

Leistungen:
Strategische Beratung, Prozessentwicklung, grafische Aufbereitungen, Moderation der verwaltungsinternen Projektgruppe, Auftaktveranstaltung und Zukunftswerkstatt

Aufgabenprofil:
In einer Zwischenbilanz wurde aufgezeigt, was aus dem kommunalen Leitbild Ingelheim 2013 umgesetzt wurde und welche Projekte noch ausstehen., Neun Jahre später, stellen sich Verwaltung und Politik einer Bilanzierung als Ausgangspunkt der geplanten Fortschreibung des Leitbildes.
In einer Poster-Galerie wurden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Ingelheim wegweisende Projekte zu den Themenfeldern des Leitbildes aus dem Jahr 2003 vorgestellt, gemeinsam mit den damals formulierten Leitzielen.
Dieser „Zwischenbilanz- Posterparcour“ wurde inhaltlich von der verwaltungsinternen Projektgruppe unter Leitung von Roland Beek und Ralf Kohl erarbeitet, moderiert von Christine Grüger und Dirk Kron. Die grafische Aufarbeitung der Daten, Fakten und Hintergründe hat suedlicht gemeinsam mit unserem Grafiker Matthias Wieber übernommen.  
In Ingelheim wird am 16. Und 17. März 2012 im Rahmen einer Zukunftswerkstatt das Leitbild fortgeschrieben. Neue Themen werden aufgegriffen und die strategischen Ziele präziser beschrieben,


<<< zurück zum Referenzen-Überblick